fbpx

1. Bundesweiter Warntag am 10.09.2020

1. Bundesweiter Warntag

Am Donnerstag den 10.09.2020 findet der 1. bundesweite Warntag statt.
Dieser soll nun jährlich am zweiten Donnerstag im September um 11:00 Uhr durchgeführt werden.
Dazu werden in ganz Deutschland sämtliche Warnmittel getestet.

Ziel des Warntages ist neben der Überprüfung der technischen und organisatorischen Warninfrastruktur vor allem die Sensibilisierung der Bevölkerung für das Thema „Bevölkerungswarnung“, sowie die Funktion und den Ablauf von Warnungen verständlicher zu machen.
 
Größere Schadensereignisse oder Gefahrenlagen können die Sicherheit von Menschen, Tieren und Eigentum gefährden. Dazu gehören z.B.:
– Naturgefahren (Hochwasser oder Erdbeben)
– Unwetter
– Schadstoffaustritte
– Ausfall der Versorgung von Energie, Wasser oder Telekommunikation
– Großbrände
– Waffengewalt und Angriffe
sowie weitere akute Gefahren, hier beispielsweise Bombenentschärfungen.
 

Als Warnmittel werden die Bestandteile des Modularen Warnsystems des Bundes genutzt:
– Sirenenanlagen
– Lautsprecherwagen
– Warn-App NINA
– Radio- und Fernsehen
– Soziale Medien
– Internetseiten
– Digitale Werbetafeln



Informationen zu aktuellen Warnmeldungen gibt es unter: